Daniel Stieglitz & Axel Garbelmann: Drachen gibt's nicht

Impro-Lesung

Die beiden Kasseler Impro-Theater-Kollegen Daniel Stieglitz und Axel Garbelmann haben ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht . Sie stellen es bei uns mit einer Impro-Lesung vor. 

Für alle Kinder und Erwachsene von 9-99 Jahren.

Ausgerechnet Bayern. Muss das sein? Norwin zieht zusammen mit seinem Vater von der Ostsee nach Bayern, in das kleine Städtchen Furth im Wald - der Heimat des "Drachenstichs". Dass sich Norwins Begeisterung in Grenzen hält, kann man getrost als eine maßlose Untertreibung bezeichnen. Er hat mit den fiesen Jungs aus seiner neuen Schule zu kämpfen, mit dem gewöhnungsbedürftigen Dialekt und der doch sehr ländlichen Umgebung. Doch Rettung naht: Eines Tages findet er durch Zufall in einer Höhle ein kokosnussgroßes Ei, das allerdings nicht lange unbeschadet bleibt. Am nächsten Tag nämlich sind nur noch Scherben übrig - und ein kleiner Drache mit einer großen Vorliebe für Schokolade. Damit ist Norwins Leben jetzt zwar bunter, aber nicht gerade leichter geworden. Denn nicht nur ist sein Vater entschieden gegen jegliche Haustiere, sondern auch Norwins Biolehrer entpuppt sich als drohende Gefahr. Der ist nämlich schon seit Jahren selbsternannter Drachenjäger und wittert nun endlich seine Chance. Natürlich kann Norwin da nicht tatenlos zusehen und macht sich, begleitet von seinem neuen, urbayerischen Freund Paul und seiner mehr als hübschen Kindersitterin (Baby - tsss.), auf den Weg nach Tschechien. Weil dort, so heißt es, sind die Drachen noch nicht ausgestorben. Daniel Stieglitz und Axel Garbelmann präsentieren ihr erstes gemeinsames Kinderbuch. Darin holen sie den großen Drachen ins kleine Bayern (oder doch andersherum?) und verweben dabei Heimat, Tradition und einen kleinen Schuss Fantasy gekonnt zu einem fesselnden Abenteuer. 

Datum: 
Samstag, 30. April 2016 - 15:00
Adresse: 
Bei uns im Laden
Preis: 
Der Eintritt ist frei.
Autor:
Titel: Drachen gibt's nicht
Verlag: Volk Verlag
ISBN/EAN: 9783862222032
Preis: 13,90
Weitere Details